Wir über uns - der Vorstand stellt sich vor!

Mein Name ist Claudia Kröger, ich arbeite als Angestellte bei einem Energieversorger. Als Mutter von einer Tochter und einem Sohn, die beide dem Handball verfallen sind, bin ich über Umwege zum Handballförderverein gekommen. Den Förderverein kannte ich bis dahin nur durch das Ostereiersuchen beim TuS Vinnhorst. Wie die meisten sind wir mit unseren damals noch kleinen Sprösslingen fleißig mitgegangen und haben uns anschließend auf eine leckere Wurst und nette Unterhaltungen unter Freunden gefreut. Damals habe ich gedacht, es würde reichen, wenn ich einmal im Jahr einen Obolus in die Spendenbox tue - schließlich bekam ich ja auch was dafür. Das unsere Handballkinder viel mehr vom Förderverein bekommen, wusste ich zu der Zeit noch nicht. Erst als es kritisch wurde im Förderverein, denn der war im Begriff sich aufzulösen (und das kurz vor Ostern...) wurde ich hellhörig.

Nachdem ich auch noch angesprochen wurde, ob ich mir nicht vorstellen könnte, mich in den Vorstand wählen zu lassen (Kathrin vielen Dank hierfür nochmal :-) ) habe ich mir ernsthaft Gedanken gemacht. Tja und nachdem ich am eigenen Leib feststellen konnte, wie gut direkte Ansprache funktioniert, habe ich nach kurzer Überlegung mir bekannte nette sportbegeisterte Frauen angesprochen...

Bei der letzten Mitgliederversammlung mit dem „alten Vorstand“ sagte man uns, der zeitliche Aufwand als Vorstand sei nicht so hoch. Dieses war zu Beginn nicht so, denn mit Vorstandsarbeit kannte sich bisher keiner von uns aus. Mittlerweile hat sich alles relativiert und ich kann nur sagen „ es macht mir wirklich sehr viel Spaß und ich bin froh, diesen Schritt gemacht zu haben“,